Kinderpizza mit Belag

Zutaten

(für 2 Bleche)

  • 370 ml lauwarmes Wasser
  • 1 Würfel Hefe (alternativ 2 Packungen Trockenhefe)
  • 1½ TL Salz
  • 1 TL Zucker
  • 50 ml Olivenöl
  • 800 g Mehl und etwas zur Teigverarbeitung
  • 400 g geriebener Käse (Mozzarella)
  • Alles für den Pizzabelag

Den Teig der Kinderpizza zubereiten

Für den Teig der Kinderpizza zuerst 370 ml lauwarmes/ handwarmes Wasser in einen Messbecher füllen. Die Kinder können euch beim Kochen helfen, die Hefe zu zerbröseln, die ihr dann mit dem Zucker sowie Salz zum Wasser gebt. 10-15 Minuten gehen lassen.

Als alternatives Rezept für die Kinderpizza kann man den Teig auch mit Trockenhefe ansetzen, in diesem Fall ersetzt man den Würfel Hefe einfach durch 2 Päckchen Trockenhefe. Den Hefeansatz trotzdem wie beschrieben durchführen, dadurch wird die Trockenhefe besser aktiviert. Beim Kneten sollten dann auch 2-3 Minuten extra angesetzt werden damit der Teig schön fluffig wird.

Das Mehl in eine Schüssel geben, Hefe-Gemisch und Öl über das Mehl geben und mit den Knethaken des Handrührgeräts ca. 5 Minuten kneten (Wirklich 5!). Zum Schluss mit den Händen noch einmal wenige Minuten weiter kneten, bis der Teig für die Kinderpizza samtig glatt ist. Die Teigschüssel mit einem Tuch abdecken und an einem warmen Ort (ca. 35°C) etwa 45 Minuten gehen lassen.

Zutaten

  • 1 Packung passierte Tomaten (500 g)
  • 1 Zehe Knoblauch
  • 1 Prise Salz und Zucker
  • Oregano, frischer Thymian

Während der Teig geht könnt ihr mit den Kindern zusammen die Tomatensauce zubereiten.

Unter den Belag der Kinderpizza kommt die Tomatensauce. Hierfür passierte Tomaten in einen Messbecher geben, Knoblauch, Kräuter und Gewürze dazu geben und mit dem Pürierstab kräftig durch mixen. Nach Belieben noch mit einem Schuss Balsamico (Creme) abschmecken. Bei diesem Schritt des gesunden Kochens können die Kinder mitmachen, indem sie den Knoblauch schälen oder die Tomatensoße pürieren. In diesem Fall solltet ihr ihnen helfen, den Pürierstab zu halten.

Alle Zutaten für den Belag der Kinderpizza könnt ihr zusammen mit den Kindern schneiden. Das können sein:

  • Tomatenscheiben
  • Pilze
  • Schinken
  • Salami
  • Mais
  • Paprika
  • Zucchini
  • Artischocken
  • Oliven
  • etc.

Die Kinderpizza belegen und backen

Dann den Teig halbieren und auf bemehlter Arbeitsfläche ausrollen. Ofen auf 240 Grad Ober- Unterhitze vorheizen. Zwei Standardbleche (38×45 cm) mit Backpapier belegen. Teige auf die Backbleche legen und etwas in die Ränder zurecht drücken. Die Teige für die Kinderpizzen zunächst mit der Tomatensoße bestreichen und den Käse darauf streuen, dann nach Belieben mit den übrigen Zutaten belegen. Die Pizza solltet ihr beim Kochen mit den Kindern gemeinsam belegen, zum Beispiel kann jedes Kind individuell sein Pizza-Eck gestalten. Ihr könnt mit der Tomatensoße auch erst ein Bild auf dem Teig malen, bevor ihr alles verstreicht. Auch beim Verteilen des Käses können die Kinder mit anpacken.

Außerdem können die Kinder euch beim Kochen dieses gesunden Rezepts immer wieder helfen, die Zutaten abzuwiegen. Je nach Alter der Kinder kann es aber schwierig sein, die Grammzahlen richtig abzulesen. Deshalb solltet ihr ihnen die Zahlen, die die Waage anzeigen muss, vorher aufmalen.

Wenn alles fertig ist, die Kinderpizzen nacheinander auf der untersten Schiene im vorgeheizten Ofen ca. 20-25 Min. backen, bis der Teig goldgelb ist.