Einfaches Rezept für gesunde Wraps

Zutaten

(für 4 Personen)

  • 6 Weizentortilla-Wraps
  • 200 g Créme fraîche
  • 150 g Emmentaler Käse
  • 2 Hähnchenbrüste
  • 1 Zucchini
  • 1 Romana-Salat
  • 2 Tomaten-Creme
  • Salz, Pfeffer, etwas Muskat
  • Schnittlauch
  • Öl zum Braten

Zubereitung der Wraps

Für die Wraps 200 g Créme fraîche mit Salz, Pfeffer und eventuell etwas Schnittlauch anrühren. Den Käse grob reiben, Tomaten in feine Scheiben schneiden. Den Romana-Salat waschen, in feine Streifen schneiden und trocken schleudern. Dieses Wraps-Rezept ist eine tolle Gelegenheit zum Kochen mit Kindern, denn hierbei können die Kleinen so einige Aufgaben erledigen. Sie können zum Beispiel die Créme fraîche anrühren oder von euch geführt den Käse reiben. Außerdem können sie je nach Alter die Tomatenscheiben und den Salat schneiden.

Auch beim nächsten Schritt des Rezepts für gesunde Wraps können die Kinder euch kochen helfen: Die Zucchini in schräge Scheiben schneiden, sodass größere, ovale Schnitte entstehen, und in einer Pfanne mit ein wenig Öl von beiden Seiten goldgelb anbraten. Das Hähnchenfleisch abwaschen, trocken tupfen und in Streifen schneiden. Beim Waschen und Trocknen können die Kleinen euch ebenfalls helfen. Hinterher solltet ihr natürlich alle Hände waschen, wie so oft beim gemeinsamen gesunden Kochen mit Kindern. Hähnchenstreifen in etwas Öl kräftig anbraten, mit Salz und Pfeffer würzen.

Wraps einfach erhitzen und gesund belegen

Die Wraps einfach in einer Pfanne ohne Öl oder im Ofen bei 80° Umluft leicht anwärmen.

Dann die Wraps mit Créme fraîche bestreichen, Salat gleichmäßig verteilen und mit Zucchini, Hähnchen, Käse und Tomaten belegen. Auch bei diesem Schritt macht es den größeren Kindern sicher viel Spaß, euch beim gemeinsamen Kochen zu helfen. Das untere Ende der Wraps hochschlagen und längs einrollen.

Natürlich können auch andere Gemüsesorten wie Paprika oder Avocado bei diesem Rezept in die gesunden Wraps mit eingewickelt werden, je nachdem was euren Kids schmeckt.

Für die Kinder hilft es beim Essen, den Wrap in Alufolie einzuschlagen und stückweise „freizulegen“, damit nicht alles rauspurzelt.